phone_in_talk+49 6103 391-126 Gesellschafter werdenkeyboard_arrow_right
Die schönsten Bäder Deutschlands

Die schönsten Bäder 2014

Die Verleihung des „Goldenen Dreiecks“ für „Das schönste Bad des Jahres“ fand im April 2014 zum ersten Mal statt. Zahlreiche Badplaner bewarben sich für den Award und ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Die Gewinner-Bäder überzeugten durch modernes Design und höchsten Komfort. Dabei zeigte sich, dass Bäder längst viel mehr als ein Raum zum Waschen sind. Sie sind Wohlfühloase und ein Ort der Entspannung. Die Auszeichnung der Bäder erfolgte durch eine prominente Jury, der unter anderem Ross Anthony, Liz Baffoe sowie Eva Brenner und John Kosmalla angehörten.

Platz 1

Platz 1 Schönstes Bad des Jahres 2014

Im Wohnzimmer sind sie längst angekommen, die dunklen Farben. Dass sie auch im Badezimmer eine angenehme Atmosphäre erzeugen, zeigt unser Gewinnerbad: Hier gehen dunkle Fliesen im Schieferlook mit den Möbeln in markant gemaserter Graueiche eine harmonische Verbindung ein, in der alle Zeichen auf Entspannung stehen. Einen beruhigenden Kontrast dazu setzt die weiße Decke. Wir sehen ein klassisches Komplettbad mit allem, was dazu gehört, und gleichzeitig eine Ruhezone fürs meditative Vollbad oder die belebende Dusche. Eine Planung, die den Raum erobert und neu gliedert, mit einer Wanne, die ihren gewohnten Standort vor der Wand verlässt.

Hersteller: Möbel + Spiegel: Creativbad; Wanne: Repabad (pluto); Waschtische: Duravit; Armaturen Waschtisch, Dusche, Wanne: Hansgrohe; Duschtrennwand: HSK; WC: V&B; Fußbodenheizung.; Fliese „Rock anthrazit“: Louis Modern

Fotos: Angelika Lorenzen / Jahreszeiten Verlag / Zuhause Wohnen

 

Siegervideo anschauenkeyboard_arrow_right

Das schönste Bad Deutschlands 2014Platz 1: Badplanung von Doris Baudis und Andreas Lermen von der Peter Gläser GmbH in Primstal.
Bad mit großzügiger BadewannePlatz 1: Die große Badewanne steht im Mittelpunkt des Bades und ragt in den Raum hinein.
Hochwertiges Waschbecken mit stilvollen ArmaturenPlatz 1: Ein hochwertiges Waschbecken mit stilvollen Armaturen fügt sich optimal in das Geamtkonzept ein.
Komfortable RegenduschePlatz 1: Unter der großen Regendusche lässt es sich wunderbar entspannen.
Wohlfühl-Bad mit perfekten DetailsPlatz 1: Alle Details dieses Wohlfühl-Bades sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Platz 2

Licht macht Stimmung – in diesem Bad hat man je nach Beleuchtung die Wahl zwischen belebender oder entspannender Atmosphäre. Der schnörkellose, aber behagliche moderne Cottage-Look passt zu beidem. Dusche, Badewanne und WC markieren drei Bereiche in einem Raum, die gestalterisch verbunden und doch eigenständig sind. Willkommen im Badeparadies nach Maß!

Hersteller: Waschtisch, Anlage aus Hochschrank, beleuchtbarem Doppelglaswaschtisch (B 135 cm, ohne Kumme (!), Unterschrank und Hochschrank: Nolff; Armatur WT: Steinberg; Duo-Badewanne aus Acryl mit Mittelablauf und „Silent Kombi Whirlsystem“: Vigour; Armatur Wanne: Steinberg; Handbrause Wanne (mit Schlauch in Rollbox): Hansa; WC „Puravida“: Duravit; WC-Drückerplatte „Sigma 50“ aus Glas: Geberit; Einbaumodul für WC-Bürste: Emco; Armatur Dusche (eckige Tellerbrause mit Aufputzarmatur): Steinberg; Heizkörper: HSK; Duschwanne aus Acryl: Mauersberger; Glastrennwand: HSK

Fotos: Angelika Lorenzen / Jahreszeiten Verlag / Zuhause Wohnen

Platz 2 der schönsten Bäder 2014
Platz 2: Das schönste Bad Deutschlands 2014Platz 2: Bad geplant von Manuela Walter von der Bad Scheune in Dipperz.
Bad mit viel Licht und drei BereichenPlatz 2: Viel Licht erzeugt eine behagliche Atmosphäre in diesem Bad, das in drei Bereiche aufgeteilt ist.
Badewanne mit Whirlpool-DüsenPlatz 2: Die Badewanne mit Whirlpool-Düsen sorgt für Entspannung pur.
Bad in Weiß mit türkisen ElementenPlatz 2: Die Kombination von Weiß und Türkis wirkt frisch und freundlich.
Bad mit viel StauraumPlatz 2: Auch an genug Stauraum wurde in diesem Bad selbstverständlich gedacht.

Platz 3

Platz 3 der schönsten Bäder 2014

Der Start in den Tag fällt nach einer erfrischenden Dusche in diesem Bad mit Urlaubsatmosphäre leicht. Warme Materialien, helle Farben und das beruhigende Wandbild erzeugen eine naturnahes Flair. Obwohl der Raum bis unter die Decke gefliest ist, herrscht hier keineswegs die Kühle einer „Nasszelle“ vor, sondern wohnliche Eleganz, unterstützt durch die Holztöne von Boden und Möbeln. Die Entscheidung gegen eine Wanne ist ein echter Platzgewinn, die bodenebene Gestaltung ist in die Zukunft gerichtet, bietet aber heute schon maximalen Komfort.

Hersteller: Badmöbel: Puris / Laguna; Duschabtrennung: HSK; Armaturen: Frattini / Hansgrohe; Ausstattung: Keuko

Fotos: Angelika Lorenzen / Jahreszeiten Verlag / Zuhause Wohnen

Platz 3: Die schönsten Bäder 2014Platz 3: Badplanung von Ralf Gröger, Gebr. Gröger in Gerach.
Bad mit wohnlichem CharakterPlatz 3: Die Kombination von weißen Fliesen und Holzelementen gibt dem Bad einen wohnlichen Charakter.
Waschbecken mit hohem WasserhahnPlatz 3: Der hohe Wasserhahn sorgt für viel Platz zum Waschen.
Bad mit WandbildPlatz 3: Das Wandbild setzt einen individuellen Akzent und bringt "Frische" in den Raum.
Edler Handtuchhalter im BadPlatz 3: Auch an viele praktische Details, wie diesen edlen Handtuchhalter, wurde gedacht.
Werden Sie interdomus-Gesellschafter

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen
und unverbindlichen Beratungstermin

* Pflichtfelder